Richtige Reaktion in Bittenfeld

TV Bittenfeld 3 – SG Schorndorf 18:24 (9:14)

Mit einem anderem Gesicht und Körpersprache präsentierten sich die Daimlerstädter in Bittenfeld. Trotz Ausfällen von Wehner und Wieland konnte man mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung einen wichtigen Auswärtssieg feiern.

Zu Beginn war die Partie ausgeglichen. Die Bittenfelder Mannschaft wurde von dem erfahrenen Jens Baumbach geschickt geführt und konnte ein Tor vorlegen, welches allerdings postwendend ausgeglichen werden konnte. Nach 20 Minuten und einer Auszeit der Schorndorfer übernahmen die Gäste die Kontrolle über das Spiel. Unterstützt von einem stark aufgelegten Heiko Busse im Tor konnte man sich Tor für Tor absetzen. Die Abwehr agierte Aggressiv und sehr beweglich. Bis zur Halbzeit konnte man sich eine 9:14 Führung erspielen.

In der zweiten Hälfte machte man dort weiter wo man die erste beendet hatte. Busse im Tor konnte sich mehrfach durch schöne Paraden auszeichnen und vorne spielte man geduldig die Angriffe bis man sich eine gute Wurfposition erarbeitete. Beim 10:17 erspielte man sich die höchste Führung. Näher als 6 Tore ließ man die Gastgeber nicht mehr ran kommen und so konnte man am Ende einen verdienten 18:24 Sieg feiern.

Bereits am Freitag ist man zum 3. Auswärtsspiel in Folge beim VfL Waiblingen 2 gefordert. Anpfiff ist um 20:30 Uhr in der Rundsporthalle. Die Mannschaft würde sich über zahlreiche Unterstützung freuen.

Juhnke, Busse, Schuller, Wiesner, Mack (2), Köse (4), Bajrovic (2), Zimmermann (1), Oehm (5), Stöhr (4), Baret, Niederer (2/1), Zoller (3), Heueck (1)