Leistungsgerechtes Unentschieden 25:25 (8:12)

Nach einem hart umkämpften Spiel mit Höhen und Tiefen kann man aufgrund des Spielverlaufs und der angespannten Personalsituation mit einem Punkt in Ditzingen zufrieden sein. Die nächste Hiobsbotschaft für die SG Schorndorf die Verletzung von Kreisläufer Timo Zoller der mit Verdacht auf Innenbandriss mehrere Wochen ausfallen wird.

Die ersten 15 Minuten waren auf beiden Seiten geprägt von Nervosität und auslassen bester Tormöglichkeiten. Nach 10 gespielten Minuten konnten beide Mannschaften nur jeweils 3 Tore erzielen. Danach kamen die Schorndorfer besser ins Spiel. Eine erneut gute Abwehr mit einem gut aufgelegten Fabian Juhnke im Tor erhöhte die Schlagzahl und konnte so auf ein 5:9 davon ziehen. Wenn man konsequenter gewesen wäre, hätte der Vorsprung schon deutlicher ausfallen können und so ging man mit einem guten Gefühl und 8:12 in die Halbzeitpause.

Ditzingen kam mit viel Schwung aus der Halbzeit und konnte begünstigt von 2 kurz aufeinander folgenden Zeitstrafen für die Gäste in der 36 Minute den Ausgleich zum 14:14 erzielen. Kurz darauf der Schreckmoment als Timo Zoller sich bei einer Abwehraktion am Knie verletzte. Schorndorf kämpfte und ließ auch in ungewohnter Aufstellung nicht nach. Ab der 45 Minute wurde der Kräfteverschleiß und die fehlenden Wechselmöglichkeiten bemerkbar und Ditzingen konnte auf 21:19 stellen und konnte so erstmals mit 2 Toren in Front gehen. Bis zur 56 Minute hatte der Vorsprung bestand. In dieser Phase verpasste Ditzingen den Vorsprung auszubauen und so blieb die SG im Spiel. Stefan Niederer per 7-Meter zum 25:24 Anschluss und Philipp Oehm 30 Sekunden vor Schluss erzielte  den 25:25 Ausgleichstreffer. In Überzahl verteidigte die SG den Punkt und ließ keinen Wurf aufs Tor mehr zu.

Über 60 Minuten war es das gerechte Ergebnis belegten auch beide Trainer in der anschließenden Pressekonferenz. Die Schorndorfer haben nun aus 2 schweren Auswärtsspielen 3:1 Punkte gesammelt und freut sich trotz der angespannten Personalsituation am kommenden Wochenende den ungeschlagenen Tabellenführer TSV Bönnigheim zum ersten Heimspiel zu empfangen. Anpfiff ist am 05.10 um 20:00 Uhr.

Juhnke (2), Busse, Schuller (1), Wiesner, Bajrovic (2), Oehm (2), Stöhr, Werner, Wehner (6), Baret, Niederer (8/4), Wieland (2), Zoller (4)