VfL Waiblingen 3 – SG Schorndorf 2 31:23 (17:7)

Deutliche Niederlage, trotz spannender Aufholjagd…

Am vergangenen Sonntag waren die Frauen 2 zu Gast bei den Waiblingen Tigers. Man wollte an die gute Leistung der vergangenen Woche anknüpfen, war sich aber durchaus bewusst, dass man in Waiblingen auf einen starken Gegner treffen würde.

Bereits nach 5 Minuten führten die Gegnerinnen mit 5:1 und Trainerin Sabine Berger war gezwungen die erste Auszeit des Spiels zu nehmen. Die Auszeit zeigte jedoch keine Wirkung. Die Schorndorferinnen ließen zu viele Tore zu und wurden von der konterstarken Heimmannschaft überrannt. Die Folge war ein 17:7 Rückstand zur Halbzeit.

Für die zweite Halbzeit nahm man sich viel vor.  Dementsprechend motiviert zeigten die Frauen 2 der SG den nötigen Kampfgeist, um das Spiel doch noch drehen zu können. Durch eine deutlich bessere Abwehrleistung und schnelle Kontertore auf Seiten der SG konnte der Spielstand auf 24:23 verkürzt werden. Die Aufholjagd zehrte allerdings an den Kräften der Schorndorfer Spielerinnen. Zudem wurde die Chance zum Ausgleich vergeben, die zu diesem Zeitpunkt mental wichtig gewesen wäre. So musste sich die SG am Ende der Partie deutlich mit 31:23 geschlagen geben.

Am kommenden Sonntag ist die WSG ALLOWA 2 zu Gast in der heimischen Grauhalde. Ziel der Schorndorferinenn ist es den Kampfgeist konsequent über die gesamte Spielzeit zu zeigen, um dadurch den nächsten Heimsieg zu erzielen. Spielbeginn ist um 18:00 Uhr.

Kugler (Tor), Pflug (Tor), Keppler (2), Seeger (1), Tschullik (1), Friz, A. Frank (2), Kubica (1), Wehrle (3/1), Gußmann (3/2), Künzler (4), Dolch, L. Frank (6), Schwab