Markus Baur übernimmt in der kommenden Saison den Trainerposten bei der SG Schorndorf

Der Handballabteilung der SG Schorndorf ist ein wahrer Glücksgriff für die kommende Saison gelungen. Der ehemalige Trainer Markus Baur des Erstligisten TVB Stuttgart wird neue Trainer der ersten Männermannschaft. Der Kontakt kam über die zweite Mannschaft der Schorndorfer zustande. Schließlich gab es die Vereinbarung, dass für jedes gewonnene Spiel in der vergangenen Saison, bei der die Schorndorfer die Bittenfelder unterstützen Markus Baur eine Trainingseinheit übernimmt. Dies war der Fall bei dem Auswärtsspiel gegen den Bergischen HC am 11.02.17 und den Heimspielen gegen Balingen (24.03.17), Gummersbach (28.04.17) und Coburg (03.06.17). Da diese Schuld noch nicht beglichen ist und Markus Baur vom TVB freigestellt wurde hat er sich zu diesem Schritt entschlossen. „Wettschulden sind schließlich Ehrenschulden“ hatte Baur damals bei der Pressekonferenz am 14 Juni 2017 gesagt.

„Ich sehe großes Potenzial in dem Verein und der Mannschaft auch wenn es momentan nicht ganz rund läuft.“ sagt Baur. Den Schritt vom Profisport in den  Breitensport sieht er als neue Herausforderung und möchte Mannschaft und Verein sukzessiv professioneller machen. Abteilungsleiter Christoph Berger ist sehr glücklich einen so namenhaften Trainer für Schorndorf verpflichten zu können. „Es ist der erste Schritt für eine große Zukunft eines so traditionsträchtigen Vereins.“ Natürlich wird es finanziell eine Herausforderung, aber durch die Trainingseinheiten die Markus Baur uns noch schuldig ist, ist der erste Trainingsmonat in der Vorbereitung quasi ein gratis Probemonat. „Ich befinde mich in intensiven Gesprächen mit unseren Sponsoren um die nötigen finanziellen Mittel aufzubringen und die bisherige Resonanz ist super“ freut sich Christoph Berger.

Nun heißt es für die Mannschaft den Klassenerhalt so schnell wie möglich fix zu machen und sich dann anschließend auf die Vorbereitung mit einem Weltmeister zu freuen.

Die Stadt Schorndorf und der gesamte Verein freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit.

Herzlich Willkommen Marcus.