Versöhnlicher Jahresabschluss mit zweitem Heimsieg

SG Schorndorf – SV Hohenacker-Neustadt 34:28 (16:13)

Ein ereignisreiches Handballjahr geht zu Ende. Mit 11:15 Punkten in der Hinrunde konnte Schorndorf bis lang nicht die hohen Erwartungen erfüllen. Allerdings konnte man im Laufe der Saison zu Beginn eine klare Steigerung im Angriff beobachten und am vergangenen Wochenende auch eine starke kämpferische Leistung in der Abwehr gegen die Gäste aus Hohenacker.

Die Zuschauer sahen zu Beginn eine Ausgeglichene Partie. Doch von Beginn an konnte man sehen dass man die zwei Punkte unbedingt in der Daimlerstadt behalten wollte. Die Abwehr agierte sehr beweglich und aggressiv. In den ersten 10 Minuten konnte Benjamin Hönnl gleich zwei 7-Meter entschärfen und so konnte man mit 5:3 in Führung gehen. Ein Doppelschlag vom besten Werfer der Gäste, Christoph Hönig brachte allerdings wieder den Ausgleich und zwang Coach Rill zur ersten Auszeit. Bis zum 9:9 ließen sich die Gäste nicht abschütteln und gegen eine etwas offensivere Gästeabwehr verunsicherte die Mannschaft. Doch immer wieder fand Adrian Wehner eine Lücke oder setzte gekonnt seine Mitspieler ein. Stefan Niederer erwies sich als sicherer 7-Meterschütze und ließ bei 4 Versuchen den Torhütern keine Chance. Mit der Schlusssirene konnte erneut Adrian Wehner zum 16:13 erhöhen.

Die Anfangsphase der zweiten Hälfte gehörte klar den Gastgebern. Innerhalb von 12 Minuten konnte man das Ergebnis auf 24:17 nach oben schrauben. Von jeder Position ging Torgefahr aus und mit schönen Spielzügen war man entweder aus dem Rückraum, vom Kreis oder über die Außenpositon erfolgreich. Nach 15 Minuten sah sich Gäste Trainer Ralf Hoenig zu einer Auszeit gezwungen um den guten Lauf der Schorndorfer zu stoppen. Doch die Gastgeber ließen an diesem Tag nichts mehr anbrennen und Hohenacker hatte an diesem Tag nicht mehr die nötige Kraft und Ideen um das Spiel nochmals eng zu gestalten. Michael Rill konnte munter durchwechseln und alle Spieler kamen zu Ihrem Einsatz. Sehr erfreulich war das Tor von A-Jugendspieler Sebastian Kolb das in der Halle laut bejubelt wurde. In den letzten 5 Minuten konnten die Gäste in Überzahl noch etwas Ergebniskosmetik betreiben aber den Sieg ließen sich die Schorndorfer nicht mehr nehmen. Am Ende gewinnt man völlig verdient mit einem Start-Ziel Sieg 34:28.

Nun heißt es über die Weihnachtsfeiertage die Akkus wieder aufzuladen um im neuen Jahr mit 3 Heimspielen in Folge die sehr durchwachsene Hinrunde vergessen zu machen. Die Mannschaft wünscht allen Fans, Sponsoren und Unterstützern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Vielen Dank für die Unterstützung auch in schwierigen Phasen und auf ein erfolgreiches Jahr 2018.

Hönnl, Busse, Steiner, Schuller, Mack (3), Kästle (2), Bajrovic (4), Pflug (2), Gora (4), Wehner (8), Kolb (1), Niederer (9/4), Dannenmann (1), Schamberger