Die Frauen 1 bleiben Zuhause weiterhin ungeschlagen!

SG Schondorf – HSG Hossingen-Meßstetten 29:28 (13:17)

Am vergangenen Samstag spielte die SG Schondorf gegen die HSG Hossingen-Meßstetten bevor es in die Winterpause ging. Das Ziel der Mannschaft waren die zwei Punkte und weiterhin daheim ungeschlagen zu bleiben.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen und so stand es nach 15 gespielten Minuten 8:8. Jedoch konnte man diesen Gleichstand in den weiteren 15 Minuten der ersten Halbzeit nicht halten. Und so schafften es die Gegnerinnen sich einen größeren Tore Vorsprung aufzubauen, welchem die SG das ganze Spiel über hinterherlief.
Die Seiten wurden dann mit einem Halbzeitstand von 13:17 gewechselt.

Doch dies schreckte die Schorndorferinnen nicht ab. Ganz im Gegenteil, der Kampfgeist wurde geweckt und man wollte die 2 Punkte unbedingt in der eigenen Halle behalten. Durch eine starke Teamleistung und einer grandiosen Ella Müller im Tor konnte man somit in der 53. Minuten zum ersten Mal wieder den Ausgleichstreffer erzielen. Nun war es die SG, welche die Nerven behielt und schaffte es, dass Spiel nochmal zu drehen. Am Ende war daher ein äußerst erfreuliches 29:28 auf der Anzeigetafel zu lesen.

SG Schorndorf: Müller, Aupperle; Bühler (5/1), Handl (6), A. Tschullik, Görke (3/2), Dietz (3), Rolke (4), Schwab, Frank (8), L. Tschullik

HSG Hossingen-Meßstetten: Offermann, Gscheidle; Hauser (5), Frey (8), Eppler, Götting (1), Euchner, Jesse (4/2), Bengel (4/1), Vollmer (1), Domscheit, Dreer (5)