SG Schorndorf 1846 – HSG Leinfelden-Echterdingen 2 23:18 (14:7)

Vergangenen Sonntag traf die SG Schorndorf vor heimischen Publikum auf die Gäste aus Leinfelden. Unsere Frauen starten vermeintlich gut in die Partie und erzielten in den ersten zwei Minuten 3 Tore. Jedoch führten einige Fehlwürfe dazu, dass die Gegner erst aufholen und schließlich, bis zum 7:6 in der 16. Minuten, mithalten konnten. Danach erhöhte die SG die Intensität und erkämpfte sich bis zur Halbzeit eine 14:7 Führung. Hier glänzte vor allem die sauber ausgespielte erste Welle unserer Frauen 1.

Leider konnte in der zweiten Halbzeit zunächst nicht an die gute Leistung angeknüpft werden. Unzählige Fehlwürfe, technische Fehler und eine spärliche Abwehr führten dazu, dass die Gegnerinnen von den Fildern in der 45. Minute nur noch mit einem Tor hinten lagen. Grund hierfür war ebenfalls, dass die SG Schorndorf in diesen 15 Minuten kein einziges Tor erzielt hatte. Daher stand es 14:13 und der Ausgang der Partie war erneut offen.
In den letzten 15 Minuten besannen sich unsere Damen dann nochmal auf ihr Potenzial – Ellen Görke und Lena Ulmer erzielten in den darauf folgenden drei Minuten drei Treffer für die SG Schorndorf und bauten den Vorsprung erneut aus.
Ab diesen Moment kamen die Gäste aus Leinfelden nur noch selten zum Zug, da sich sowohl die Abwehr- als auch die Angriffsleistung unserer Dynamites extrem verbesserte. Mit vereinten Kräfte, Engagement, Teamwork und Kampfgeist holten sich unsere Damen dann zwei Punkte und gewannen die Partie mit 23:18.

Nun haben unsere Frauen erst einmal eine kleine Verschnaufpause!
Am 16. Dezember findet dann vor heimischen Publikum das letzten Saisonspiel im Jahr 2017 statt. Zu Gast werden die Frauen der HSG Hossingen – Meßstetten sein. Hier heißt es dann daheim weiter ungeschlagen zu bleiben und erneut zwei Punkte zu erkämpfen.