SG Schorndorf holt nach 16 Jahren wieder den Bezirkspokal

SG Schorndorf – SG Weinstadt 31:27 (16:14)

Nach einem durchwachsenen Halbfinale gegen die SV Remshalden 2 das man mit 28:32 für sich entscheiden konnte wartete am Sonntag die SG Weinstadt im Finale um den Bezirkspokal auf die Schorndorfer Handballer.

Trotz der Ausfälle durch den verletzten Baxi Bajrovic sowie aus privaten Gründen verhinderten Alexander Gora und Dennis Hämmer startete man sehr konzentriert in das Finale. Vor allem in der Abwehr zeigte man eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Vortag und so hatten die Weinstädter große Mühe zum Torerfolg zu kommen. Benjamin Hönnl erwies sich als großer Rückhalt und konnte gleich zu Beginn mit schönen Paraden überzeugen. Über ein 3:2 startete man einen 6:0 Lauf und erhöhte auf 9:2. Weinstadts Trainer hatte genug gesehen und legte die grüne Karte. Zwar fand Weinstadt nun etwas besser ins Spiel doch Schorndorf überzeugte durch schnell Vorgetragene Angriffe mit sehenswerten Spielzügen und Torgefahr von jeder Position. In der 23 Minute erzielte Robert Steiner, der sich erneut als sicherer 7-Meter Schütze auszeichnete das 14:9. In Unterzahl erzielte Kapitän Stefan Niederer das 16:11 bei noch 4 zu spielenden Minuten in der ersten Hälfte. Ab da kam ein kleiner Bruch ins Schorndorfer Spiel und Weinstadt konnte bis zu Pause auf 16:14 verkürzen.

In der zweiten Halbzeit konnte Weinstadt direkt auf 16:15 verkürzen und das Spiel war wieder völlig offen. Durch 3 weitere 7-Meter von Robert Steiner, einmal Armin Beller und Stefan Niederer erhöhte man auf 21:19. Doch Weinstadt ließ sich nicht abschütteln und konnte in der 51 Minute das erste Mal ausgleichen. Trainer Christian Schüle nahm seine letzte Auszeit als Trainer der SG Schorndorf und stellte seine Mannschaft auf die Schlussphase ein. Diese sollte auch Wirkung zeigen Durch einen Doppelschlag erhöhte man auf 25:23. Weinstadt spielte nun mit 7 Feldspielern und fand so immer wieder gute Abschlussmöglichkeiten. In der 55 Minute musste Sascha Pflug wegen seiner dritten 2-Minuten Strafe auf die Tribüne und der fällige 7-Meter wurde durch Sascha Wilhelm den besten Schützen der Weinstädter verwandelt. Doch ein Doppelschlag von Felix Kästle und ein Wurf aufs leere Tor in der 58 Minute von Stefan Niederer brachten die Schorndorfer mit 4 Toren in Führung. Die Offensive Manndeckung am Ende brachte keinen Erfolg mehr und so durften die Schorndorfer nach 16 Jahren wieder die Pokalgewinn feiern.

Die Mannschaft bedankt sich bei allen Fans und Sponsoren sowie dem scheidenden Trainer Schüle und den Spieleren Dennis Hämmer und Maurice Luks die nun Ihre Handballkariere beenden.

Benjamin Hönnl, Heiko Busse, Robert Steiner (5/4), Marco Schuller, Maurice Luks (2), Simon Kubica, Felix Kästle (5), Philip Oehm (3), Sascha Pflug (2), Carlo Mangone, Armin Beller (6), Simon Mack (2), Stefan Niederer (6), Janik Dannenmann

Bilder zum Spiel gegen Remshalden 2
https://www.facebook.com/pg/Sportfreunde-Schwaikheim-eV-481504711994366/photos/?tab=album&album_id=1061210190690479

Bilder zum Finale gegen die SG Weinstadt
https://www.facebook.com/pg/Sportfreunde-Schwaikheim-eV-481504711994366/photos/?tab=album&album_id=1062000013944830