TV Großbottwar – SG Schorndorf 35:26 (20:13)

Luft war raus bei letztem Saisonspiel

Zum Saisonabschluss war man zur Gast bei dem TV Großbottwar. Um aus eigener Kraft den Abstieg in die Bezirksliga zu verhindern mussten die Gastgeber gewinnen. Für die Schorndorfer war der dritte Tabellenplatz schon seit letzter Woche gesichtert.

Auch wenn man sich vorgenommen hat nochmals zu zeigen, warum man oben in der Tabelle steht kam es anders. Die Gäste mussten und waren somit zwingender in Ihren Aktionen. Die Anfangsphase wurde von den Gästen total verschlafen und so nahm der scheidende Trainer Christian Schüle bereits in der 7 Minute bei einem Spielstand von 6:2 die erste Auszeit. Danach stabilisierte sich die Mannschaft etwas und man konnte auf 2 Tore verkürzen. Doch so richtig wollte das Schorndorfer Spiel nicht in Fahrt kommen. Die Gastgeber hingegen standen stabil in der Abwehr und spielten vorne Ihre Kombinationen um zu einem freien Wurf zu kommen. So konnte Sie sich bereits zur Halbzeit mit 20:13 absetzen.

In der zweiten Halbzeit drohte es ein Debakel für die Daimlerstädter zu werden. In der 39 Minute stand eine 10 Tore Führung auf der Anzeigetafel. Schüle reagierte erneut mit einer Auszeit. Er appellierte an seine Spieler sich nochmals zu konzentrieren und wenigstens Schadensbegrenzung zu betreiben. Immer wieder der junge Jannik Dannenmann konnte sich mit schönen 1 gegen 1 Aktionen durchsetzen. Näher als auf 7 Tore kam man allerdings nicht mehr an den Gastgeber heran. Am Ende gewinnt der TV Großbottwar verdient mit 35:26 und konnte mit seinen Fans den sicheren Ligaverbleib feiern. Den Schorndorfern merkte man einfach an, dass die Spannung und Luft aus dieser Saison raus ist. Lange Zeit spielte man um den Relegationsplatz mit doch am Ende steht man nach einer sehr ordentlichen Saison verdient auf dem dritten Tabellenplatz.

Die Mannschaft möchte sich bei allen Unterstützern, Sponsoren und Fans für die tolle Unterstützung bedanken. Am kommenden Wochenende tritt die SG noch zum Bezirkspokal Final Four in Schwaikheim an. Über zahlreiche Unterstützung würde sich die Mannschaft sehr freuen. Spielbeginn ist am Samstag um 16:00 Uhr in der Fritz-Ulrich Halle Schwaikheim.

Jochen Hummel, Benjamin Hönnl, Robert Steiner (3/1), Marco Schuller, Maurice Luks (1), Simon Kubica, Felix Kästle (5), Baxi Bajrovic, Sascha Pflug, Armin Beller, Alexander Gora (4), Dennis Hämmer, Stefan Niederer (5/2), Janik Dannenmann (8)