Weiterhin erfolglos: SG Schorndorf unterliegt auswärts in Flein mit 32:20 (17:8)

Vergangenen Sonntag trat das Team rund um Sabine Berger und Cornelia Schneider den Weg zum TV Flein an. Nach der Niederlage gegen den Tabellenführer WSG Lorch/Waldhausen musste gegen den direkten Konkurrenten Flein dringend ein Sieg her, um in der Tabelle nicht noch weiter nach unten zu rutschen.

In den ersten zehn Minuten gestaltete sich die Partie ausgeglichen – Die Abwehr verteidigte engagiert und Lena Aupperle parierte einige Würfe. Jedoch häuften sich auch in diesem Spiel wieder die Fehlwürfe sowie die technischen Fehler. Aus einer hauchdünnen zwei Tore Führung erkämpften sich die Gegnerinnen bereits zur Halbzeit einen neun Tore Vorsprung.
Mit guten Vorsätzen und Kampfgeist startete die SG Schorndorf in die zweite Halbzeit und versuchte den Abstand aufzuholen. Trotz hohem Engagement wurden zu viele eindeutige Chancen vergeben und zu viele Fehler begangen. Der Vorsprung der Gegnerinnen konnte nicht verkürzt werden. Daher musste sich die SG mit einem 32:20 am Ende geschlagen geben.
Damit belegt die Mannschaft momentan den siebten Tabellenplatz und hat nur noch zwei Punkte Vorsprung auf den Viertletzten der Landesliga. Kommenden Samstag trifft die SG Schorndorf in heimischer Halle auf den SV Remshalden und benötigt dringend zwei Punkte, um nicht weiter in die Abstiegszone zu rutschen!

Aupperle, Müller; Bühler (6/4), Handl (3), Görke (4), Mayer, Dietz, Ulmer (3), Tschullik (1), Kotowski, Semeth (1), Frank (2), Schönleber